Kongress

 

AUDIOS UND MANUSKRIPTE Der Ort des Politischen in der digitalen Medienwelt

Nachbereitung der Internationalen Konferenz zum 50. Jahrestag des Deutschlandfunk-Sendestarts

Deutschlandfunk Logo
Blick in den Konferenzsaal

Wo ist der Ort des Politischen in der digitalen Medienwelt? Wie verändern Digitalisierung und Globalisierung Politik und politische Kommunikation? Diesen Fragen ging der Deutschlandfunk gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung am 6. und 7. Januar in einer Konferenz nach.

In einem Eröffnungsvortrag stellte der britische Politikwissenschaftler Colin Crouch Thesen zur Bedeutung der Medien in der "Postdemokratie" vor. Weitere Themenschwerpunkte der Tagung waren die Zukunft des politischen Journalismus und die Bedeutung öffentlich-rechtlicher Medien für die politische Kommunikation. Am zweiten Konferenztag beschäftigten sich die Teilnehmer in Diskussionen und Workshops mit neuen Formen politischer Kommunikation in digitalen Medien. Den Programmablauf haben wir in einem PDF-Dokument festgehalten.

Programmablauf als PDF-Dokument 

Auf dieser Seite können Sie die gesamte Konferenz nachhören und einzelne Beiträge nachlesen.

____________________________________

Die Konferenz zum Nachören           

Freitag, 6. Januar

11 Uhr: Diskussion: Der Wandel des Politischen im Zeitalter der Postdemokratie, die  Keynote hält Prof. Dr. Colin Crouch, Universität Warwick  

13.30 Uhr:  Gespräch - Digitale Revolution? Die Rolle des Internets beim Umsturz in Ägypten, Philip Rizk, Filmemacher und Blogger (Kairo) mit Thilo Kößler (Deutschlandfunk)

14 Uhr:  Medienkonferenz - Macht und Ohnmacht des politischen Journalismus, die Keynote spricht Bodo Hombach, Geschäftsführer der WAZ-Mediengruppe 

Samstag, 7. Januar

9.30 Uhr:  Re-Think Journalism - Politik und digitale Medien - Keynote Tim Grieve, Chefredakteur von POLITICOpro, Washington. Anschließend Diskussion - Tim Grieve im Gespräch mit Steve Herrmann, Editor, BBC News Interactive, London, Arne Klempert, Fleishman-Hillard/ Wikimedia Foundation, Paul Lewis, Special Projects Editor, The Guardian, London. Moderation: Dr. Ralf Müller-Schmid, DRadio Wissen

Das Gespräch wurde in englischer Sprache geführt. Hier der Original-Mitschnitt ohne Simultan-Übersetzung.

11 bis 13 Uhr:  Workshop Crowdsourcing, Wikinomics und Co. – Neubeginn oder Untergang des Nachrichtenjournalismus? 

____________________________________

Redemanuskripte und Thesenpapiere

Folgende Redemanuskripte der Veranstaltung liegen uns derzeit vor:

Freitag, 6. Januar

10:45 Uhr:  Die Eröffnungsrede von Dr. Willi Steul, Intendant des Deutschlandradios

anschleißend Eröffnungsrede (PDF-Dokument) von Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung

11 Uhr : Der Wandel des Politischen im Zeitalter der "Postdemokratie" - Keynote von Prof. Dr. Colin Crouch, Universität Warwick  

14 Uhr:  Macht und Ohnmacht des politischen Journalismus (PDF-Dokument), Keynote von Bodo Hombach, Geschäftsführer der WAZ-Mediengruppe 

Samstag, 7. Januar

9.30 Uhr: Re-Think Journalism, Politik und digitale Medien, Keynote von Tim Grieve, Chefredakteur von POLITICOpro, Washington

____________________________________

Weitere Materialien

Studierende des Studiengangs Online-Journalismus der Hochschule Darmstadt begleiteten die Konferenz  in einem Semesterprojekt. Sie berichteten per Blog, Twitter, Audio und Video live von der Veranstaltung.

Die Konferenz findet auch Ihren Niederschlag auf  Seiten der Bundeszentrale  für politische Bildung.

Nachrichten

MANUSKRIPT-ARCHIVFünf Jahrzehnte im Spiegel der Nachrichten

Am 1. Januar 1962 um 16 Uhr meldete sich der Deutschlandfunk erstmals im Äther, und zwar mit einer Nachrichtensendung. Dies war kein Zufall, denn die Information im Allgemeinen und die Nachrichten im Besonderen waren prägend für das Programm – und sind es noch heute. Wir haben für Sie einige Originalmanuskripte der Nachrichtenredaktion zusammengestellt:

Mehr…

Video

VIDEO-ARCHIVDeutschlandfunk im Bewegtbild

Funkhausbau, Einweihung der Studios, die tägliche Arbeit – vielfach haben Kameras die Arbeit der Redakteure im Funkhaus begleitet.

Mehr…

Radio-Pannen

TON-ARCHIVDumm gelaufen

Zum Jubiläum öffnet der Deutschlandfunk zum ersten Mal sein wohlgehütetes Pannen-Archiv.

Mehr…

Audiobeitrag

Lade Flash um dieses Element zu sehen.